Indischer Weihrauch – der Entzündungshemmer

Weihrauch-Öl, Tinktur oder Weihrauch Pulver ist die gebräuchliche Form für die harzigen Extrakte, die aus Bäumen der Gattung Boswellia gewonnen werden, die zur Familie der Burseraceae-Pflanzen gehört. Boswellia serrata ist ein in Indien beheimateter Baum (kommt auch vereinzelt im Oman und im Nahen Osten vor), der spezielle Verbindungen produziert, die nachweislich eine starke entzündungshemmende und möglicherweise krebsbekämpfende Wirkung haben.

Lange bevor es entzündungshemmende Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel gab, wurden Extrakte aus verschiedenen Arten des Weihrauchbaums zur Behandlung aller Arten von Entzündungszuständen wie Arthritis, entzündlichen Darmerkrankungen und Herzerkrankungen eingesetzt.

Aus der ayurvedischen Medizin ist bekannt, dass der indische Weihrauch oder auch Boswellia serrata genannt helfen kann, Reaktionen des Immunsystems, die Entzündungen und Schwellungen hervorrufen, zu vermindern bzw. ganz zu heilen. Ebenso wird es als potenzielle natürliche Behandlung von Krebs unterstützend eingesetzt, und vor allem bei Entzündungen und Schmerzen. Boswellia serrata-Extrakt ist so wirksam, dass es heute als vergleichbar mit NSAID-Schmerzmitteln (der führenden Art chemischer entzündungshemmender Medikamente) angesehen wird.
Indisches Weihrauch Pulver fein gemahlen

Weihrauch / Boswellia wird seit Tausenden von Jahren sicher und fast ohne Komplikationen verwendet. Die chemische Struktur der Boswelliasäuren ähnelt stark der von Steroiden.

Ist das alles zu “schön”, um wahr zu sein?
Werfen wir einen Blick darauf, wie Boswellia dabei helfen kann, Schmerzen zu lindern, Atemwegs- oder Nebenhöhlenentzündungen schnell zu beseitigen, entzündliche Darmerkrankungen zu lindern und Sie möglicherweise sogar vor Krebs zu schützen.

Die Wirkung des indischen Weihrauch bzw. Boswellia serrata:

Was macht diese Pflanzenextrakte so vorteilhaft für die Erhaltung der Gesundheit und die Bekämpfung von Krankheiten? Vieles davon hat damit zu tun, wie verschiedene chemische Verbindungen das Immunsystem regulieren, insbesondere wie einige bestimmte entzündungsfördernde Zytokine und Mediatoren hemmen, die die DNA schädigen, das Tumorwachstum fördern und gesunde Zellen zerstören können. Einige Untersuchungen zeigen, dass die im indischen Weichrauch vorkommende Boswelliasäure die Bildung von Leukotrienen im Körper verhindern kann. Leukotriene gehören der Gruppe der Moleküle an und gelten als Auslöser von Entzündungen. Sie können Asthmasymptome auslösen.


Vier Säuren im Boswelliaharz tragen zu den entzündungshemmenden Eigenschaften bei. Diese Säuren hemmen 5-Lipoxygenase (5-LO), ein Enzym, das Leukotrien produziert. Acetyl-11-keto-β-Boswelliasäure (AKBA) zählt als das Stärkste, der vier Boswelliasäuren. Andere Untersuchungen deuten jedoch darauf hin, dass andere Boswelliasäuren für die entzündungshemmenden Eigenschaften des Harzes verantwortlich sind. Weihrauch bzw. Boswellia-Produkte werden im zu meist nach ihrer Konzentration an Boswelliasäuren bewertet.

Was bedeutet das alles in einfachen Worten? Der indische Weihrauch – Boswellia hilft, Entzündungen zu lindern und Autoimmunerkrankungen vorzubeugen. Eine Entzündung ist die Reaktion des Körpergewebes auf jede Form von Reizung, Verletzungen, Infektionen oder Störungen des Immunsystems. Wenn Sie Schmerzen, Rötungen, Schwellungen und manchmal einen Funktionsverlust verspüren, handelt es sich oftmals um eine Entzündung, die versucht, Sie zu heilen.
Leukotriene sind kleine Chemikalien, die zur Entzündung beitragen, indem sie Schäden durch freie Radikale, Autoimmunreaktionen, Zelladhäsion und Migration der Zellen in verletzte Bereiche fördern.

Viele Studien zur Wirkung von Boswellia haben gezeigt, dass es bei der Behandlung von Schmerzen und Entzündungen wirksam ist.

Hier eine grafische Darstellung über die Wirkung des indischen Weihrauch-Pulver:
Weihrauch Pulver / Infografik

Eine 2003 in der Fachzeitschrift Phytomedicine veröffentlichte Studie zeigt, dass alle 30 Menschen mit Arthrose-Knieschmerzen, die Boswellia erhielten, über einen Rückgang der Knieschmerzen berichteten. Sie berichteten auch über eine Verbesserung der Kniebeweglichkeit und Gehfähigkeit. Neuere Studien unterstützen die fortgesetzte Verwendung von Boswellia bei Arthrose.

Eine andere von einem Boswellia-Produktionsunternehmen finanzierte Studie ergab, dass eine Erhöhung der Dosierung von angereichertem Boswellia-Extrakt zu einer Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit führte. Die Arthrose-Knieschmerzen gingen nach 90 Tagen mit dem Boswellia-Produkt im Vergleich zu einer geringeren Dosierung und einem Placebo zurück. Es trug auch dazu bei, die Konzentration eines knorpelabbauenden Enzyms zu senken.

Zu den fünf größten Vorteilen von Boswellia gehören die Verringerung von Entzündungen, die Linderung von Gelenk- und Arthritisschmerzen, die Unterstützung bei der Krebsbekämpfung, die Beschleunigung der Heilung von Infektionen und die potenzielle Vorbeugung von Autoimmunerkrankungen.

Boswellia wird vorwiegend verwendet für:

– Behandlung von Arthritis
– Hilfe bei Asthma
– Bei Kolitis (Entzündung Ihres Dickdarms)
– Entzündungen im allgemeinen (Schwellungen und Rötungen)
– Chronischen Magen und Darm Beschwerden
– Hirnödem (Gehirnschwellung)
– Hautschäden durch Strahlentherapie bei Brustkrebspatientinnen zu reduzieren

Mehr zum indischen Weihrauch Pulver – klick hier!

***************************

Weitere Fragen werden auf der Seite “Fragen und Antworten” zum Schungit beantwortet – klick hier!

Unsere Empfehlung:
Wenn Sie mehr über den Schungit und Edelschungit erfahren möchten, dann empfehlen wir Ihnen das ganz neuen Buch “Schungit, der Heilstein des 21. Jahrhunderts” (erschienen im Februar 2023)- mehr siehe hier!

***************************

Schungit / Edelschungit Shop
84 Rezensionen
unabhängig geprüft
Bewertung: 4.92/5

Schreibe einen Kommentar