Ähnlich dem Magnetfeld der Erde, besitzen lebendige Wesen (Pflanzen, Tiere und Menschen) ein solches Biofeld bzw. Vitalfeld (auch menschliches Bio-Feld oder Aura genannt). Mittlerweile ist der Energie- bzw. Vitalraum (oder Strahlungsraum) das einen lebenden Körper umgibt messbar – da das Energiefeld Licht / Biophotonen aussendet. Sensitiven Menschen und Heiler war dies schon lange bekannt und wurde in der neuen Physik (auch an lebenden Organismen) wissenschaftlich bestätigt, dass Zellen Licht / Biophotonen ausstrahlen. Eine Erkenntnis zu der auch schon namhafte Physiker und Nobelpreisträger wie Albert Einstein und Max Planck gekommen sind.
Der Biologe Rupert Sheldrake spricht vom “Morphischen Feld”. Weitere Begriffe hierfür sind Aura, bioenergetisches Feld, Quantenfeld oder Matrix.

Heute ist die Technik so weit entwickelt, dass extrem schwache Lichtstärken gemessen werden, ja, dass sogar einzelne Photonen (kleinste masselose Energiepakete) mit modernsten Lichtverstärker (Photoelektronenvervielfacher) nachgewiesen werden können. Leider ist die Vorstellung heute immer noch verbreitet – auch unter einigen Wissenschaftler und Ärzte, dass der Zellsaft einer strukturlosen Suppe gleicht.
Es ist wenig bekannt, dass:
– das Zellplasma und auch die verschiedenen Gewebearten (z.B. Muskelgewebe usw.) Flüssigkristallcharakter hat mit der piezo- und thermoelektrischen (Druck- und Wärme in elektrische Signale umwandeln zu können) Fähigkeiten und vor allem auch als Speicher von Informationen zu dienen.
– die Zellen, ja der gesamte Organismus von feinsten Lichtleitern (Microtubuli) zur Steuerung biochemischer Prozesse durchsetzt ist,
– dass biochemische Strukturen wie z.B. die Erbsubstanz (DNS) oder Chlorophyll sog. Hohlraumresonatoren höchster Güte darstellen bzw. lebendige Multifrequenzlaser sind und vieles mehr.


(Quelle: Studie Ph.D. Beverly Rubik – Analyse menschliche Aura)

Wenn das Energiefeld / Biofeld / Vitalfeld (oder auch Aura) aus dem Gleichgewicht geraten, kann sich das auf vielfältige Weise negativ äußern, die zu Blockaden und Störungen führen – häufige Ursachen sind physische, psychische oder auch seelische Erkrankungen & Blockaden. Aber auch Wasseradern, Stress, geopathogene Gebiete, Elektrosmog, Gesteinsverwerfungen, Erdstrahlungen, uvm.

Seit einigen Jahren wird der Schungit Stein bioenergetischen Tests unterzogen. Die Studien, des russische Akademiker Vlail Kaznatcheev am Institut für experimentelle klinische Medizin in Novosibirsk waren die Basis und zeigten, dass rechtsgedrehte Felder das Leben begünstigen. Währenddessen ein linksgedrehtes Feld, negativ für die Zelle ist. Die Ergebnisse zeigen, dass alles einen Einfluss auf das Vitalfeld hat. Unsere Nahrung – unser Wasser das wir trinken – Orte an denen wir uns aufhalten – die elektromagnetische Strahlung – die Beschaffenheit der Böden – die Luft die wir atmen – ja sogar, unsere Gedanken und Gefühle – Material und Farben unserer Kleidung die wir tragen… uvm.

Die Untersuchungen zeigten, dass Schungit ein machtvolles Mineral ist. Der Schungit verhält sich dem energetischen geladenen System gegenüber wie ein Schutzschirm.

Ausschlaggebend dafür sind wahrscheinlich die im Schungit vorhandenen Fullerene:
– Schungit hat die Eigenschaft, dem energetischen Körper zu helfen, den Einfluss linksdrehender Torsionsfelder sofort zu korrigieren
– Schungit hat die Eigenschaft, die Auswirkungen elektromagnetischer Strahlung zu neutralisieren
– Schungit hat die Eigenschaft, sich nicht negativ aufzuladen
– Schungit hat die Fähigkeit, den Zugang zur Vitalenergie zu öffnen
– Schungit hat die Fähigkeit, das Vitalfeld zu verdichten

Siehe dazu die grafische Darstellung der Auswirkung einer fünfminütigen Medidation mit einem Schungit, wissenschaftliche Untersuchung von Regina Martino (Quelle: Buch Schungit – Stein der Lebensenergie, Regina Martino)

Prof. Regina Martino sagt dazu, die durchgeführten Messsung zeigen, was sich im Körper abspielt, wenn man einen Schungit bei sich trägt, und wie das energetische System darauf reagiert!
(Mehr Untersuchungen und grafische Darstellungen finden Sie um Buch, Schungit – Stein der Lebensenergie von Regina Martino / KLICK HIER, für das Buch “Schungit – Stein der Lebensenergie”)

Der Schungit und seine Wirkung besteht in der starken Zunahme der Dichte des Vitalfeldes, das dafür sorgt, dass diesen Stein zu einen sogenannten „Schutzstein oder Heilstein“ machen.

Studie zum Thema Biofeld des Menschen:
– Wissenschaftliche Analyse der menschlichen Aura, von Beverly Rubik, Ph.D. – California, Klick hier (PDF)!
– Entdeckung von Energiefeldern von Mensch und Natur, von Professor Dr. Konstantin Korotkov – Klick hier (PDF)!
– Neue Methoden der Organregeneration durch zelluläre Kodierung durch auf die Quantenmedizin angewandte Pfadintegrale, Klick hier!

Weitere Studien zum Schungit, finden Sie hier – KLICK HIER!

________________________________________

Dem Schungit werden viele positive Wirkungen auf Körper und Psyche nachgesagt, welche Sie auch in der entsprechenden Fachliteratur oder im Internet nachlesen können.
Da jeder Stein ein Naturprodukt und daher ein Unikat ist, kann die Abbildung vor Original abweichen. Abweichungen in Farbe, Form und Größe sind Möglich. Der Schungit Stein gibt zu Beginn Kohlenstoff (schwarze Farbe) ab, wir empfehlen den Stein vor dem erstmaliegen Aufstellen bzw. Tragen mit kaltem Wasser gut abzuwaschen!

Die hier genannten nachgesagten Wirkungen der Steine sind Informationen, wie man sie z.B. in Fachbüchern, Magazine, Zeitungen oder ähnlichen Medien nachlesen kann. Sie sind nicht schulmedizinisch bewiesen oder anerkannt, daher ist die Anwendung ausschliesslich in eigener Verantwortung, erhebt keinen therapeutischen Anspruch und ersetzt auch nicht den nötigen Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker.

________________________________________

qualitaetssiegel schungit shop