Wirkung des Schungitwasser bzw. Edelschungit- oder auch Elite-Schungitwasser

Diversen Studien russischer Wissenschaftler zur Folge reinigt Schungit das Wasser von allen chemischen Substanzen, das Schungitgestein absorbiert und neutralisiert Schwermetalle, Herbizide, Pestizide, Chlor, Nitrite, Nitrate, und sämtliche Verunreinigungen. Dabei wird das Wasser wieder klar und sauber. Der Schungit reinigt nicht nur das Wasser, er füllt es auch gleichzeitig mit Fullerene auf. In einer weiteren Studie wurde auch festgestellt, dass wasserlösliche unbehandelte Fullerene ( C60 ) das Wachstum und die Metastasierung des transplantierten bösartigen Tumors wirksam hemmen (siehe dazu die Studie, klick hier!).
▼ Klick hier ▼

Schungit Gestein hat sich vor mindestens 600 Millionen Jahren vermutlich aus Faulschlamm gebildet. Meeresalgen dienten wahrscheindlich als Ausgangsmaterial, diese Meeresalgen enthalten die sehr selten natürlich vorkommenden Fullerene C60 und C70. Für die Entdecker der Fullerene, wurde der Nobelpreis 1996 für Chemie verliehen – siehe Link (PDF).

Hier ein Strukturmodell des Fulleren (Quelle: Wikipedia):

Eine der wunderbarsten Eigenschaften der Schungit-Fullerene ist, dass sie als die stärksten Antioxidantien überhaupt gelten.Mehr Information über Fullerene, finden Sie auf Wikipedia

Die Struktur dieser Fullerene überträgt sich auf die Wassermoleküle. Eine Studie aus dem Jahre 2017 belegt, dass vom Schungit entzündungshemmende Antioxidantien gesundheitsfördernde Effekte auf den menschlichen Körper ausüben. Dies wurde in dieser Studie wissenschaftlich bestätigt. Die Untersuchungsergebnisse zeigen, das die Schungit-Fullerene antioxidative und entzündungshemmende Effekte gegen Hautschäden bei Mäusen entwickeln, die Hausschäden wurden durch UVB-Strahlung hervorgerufen. Die durchgeführten Tests zeigen deutlich, dass natürlicher Schungit sogar stärker antioxidativ wirkt als künstliche Fullerene. Hier der Link zur Studie, klick hier!

Schungit innerlich angewandt:
– Ein russischer Mediziner hat eine wässrige Lösung mit einer hohen Konzentration an Fullerenen hergestellt und diese den Patienten zum Trinken gegeben. Er bestätigte, dass diese Lösung eine sehr starke antioxidative Wirkung hat, die über Monate andauert.
– Fullerene (C60) Metastasierung des transplantierten bösartigen Tumors wirksam hemmt.
– Auch ein entgiften und ausbalancieren der Nervenbotenstoffe wurde mit dieser Fulleren-Lösung nachgewiesen.
– Schungit-Wasser innerlich verabreicht half generell bei vielen Erkrankungen, wie zB. bei Verdauungs- und Entgiftungsorgane, sowie bei Diabetes.

Schungit zum Gurgeln und Inhalieren:
– Bei Halsentzündungen, Erkältungen, Halsschmerzen und Bronchitis sowie Zahnfleischerkrankungen zeigt sich, das Inhalieren bzw. Gurgeln von Schungit-Wasser als sehr heilsam. (Konzentration: 0,1 mg/ml)

Viele Studien bzw. akademische Publikationen zum Thema Schungit / Shungit oder Edelschungit auf einer Seite zusammengefasst, klick hier!

Hier eine Zusammenfassung aus der Studie vom “Research Center of Medical Biophysics (SRCMB), Bulgaria und Biotechnology Department, Moscow State University of Applied Biotechnology, 2014” zum Thema “Schungit – Fullerene und Wirkung bzw. Wechselwirkungen”:
“Das Fulleren-haltige natürliche Mineral Schungit und das mikroporöse kristalline Aluminosilikat-Mineral Zeolith finden in vielen Bereichen der Wissenschaft und Industrie breite praktische Anwendung und können als Alternative zu Aktivkohle, dem natürlichen Mineralabsorptionsmittel bei der Wasseraufbereitung, verwendet werden. Die Effizienz der Verwendung dieser beiden natürlichen Mineralien wird durch das hohe Spektrum wertvoller Eigenschaften (Absorption, katalytisch, antioxidativ, regenerativ, antibakteriell), die hohe Umweltsicherheit und die relativ geringen Kosten für Filter auf der Basis von Schungit und Zeolith sowie das Vorhandensein des umfangreichen Haushalts bestimmt Rohstoffbasis von Schungit- und Zeolithablagerungen. All diese Faktoren tragen zur weiteren Expansion dieser Mineralien und einer Vielzahl von darauf basierenden Materialien bei.”

Und zB. im Studienergebnis von Nicholas A. Kerna, College of Medicine, University of Science, Arts and Technology, USA – 2018 heißt es: “Fullerene können beim Menschen günstige und tiefgreifende Wirkungen haben. Fullerene haben positive und möglicherweise lebensverlängernde Wirkungen gezeigt”

Die Militärmedizinische Akademie im Laufe mehrerer Jahre die Wirkung des Wassers auf die Kranken und ordnete es daraufhin den Wässern mit prophylaktisch-therapeutischer Wirkung zu. Es konnte bewiesen werden, dass dieses Wasser trinkbar ist ohne gekocht zu sein, umso mehr, weil der Gehalt an schädlichen chlororganischen Verbindungen nach dem Kochen größer wird. 26Die Wissenschaftler haben während der Untersuchun-gen festgestellt, dass jenes Wasser, welches durchs Schungitgestein durchgeflossen ist, über bakterizide Eigenschaften verfügt. Bei den Versuchen wurden ent-weder Schungitstaub oder große Gesteinsteile ins Was-ser gegeben. Gleichzeitig wurde das Wasser mit Strep-tokokken der Gruppe A verseucht (Verursacher von Angina, Scharlach und Rheumatismus) sowie Strepto-kokken der Gruppe D (Enterokokken), nach denen die Trinkbarkeit von Wasser eingeschätzt wird. Der Ver-such ergab, das Wasser, in dem der Schungit 3 Tage lang verblieben war, ausgeprägt bakterizide Eigenschaften gegen die genannten Mikroorganismen hatte. Schon eine halbe Stunde nach dem Beigeben des Schungits konnte man eine 10- bis 100-fache Senkung der Konzentration von Streptokokken der Gruppe D und eine 900-fache Senkung bei Gruppe A – Streptokokken im Vergleich zu den Anfangswerten feststellen.

Die Fullerene scheidet der Körper nur sehr langsam aus, sie verweilen daher eine längere Zeit im Organismus.

Wilfried Hachenay (Physiker , Maschinenbauer und Ingenieur bei den Hamburger Wasserwerke sowie Buchautor vorallem über Wasser) schrieb in seinem Buch “Wasser-Energetisierung nach Hacheney”: “Eine Energetisierung unseres Trinkwassers ist dringend nötig. Weil wir (damit sind die Wasserwerke gemeint) aus Gründen der Erhaltung der Rohrnetze das Wasser ummodellieren. Substanzen werden herausgezogen, es wird entgast und wieder begast, mit UV-Licht bestrahlt, mit Phosphaten geimpft und dergleichen mehr. Diese Prozeße zerstören aber nicht nur lebensbedrohliche Bakterien und Keime, es beeinträchtigt auch die energetische Qualität des Wassers. Was dann aus der Leitung strömt, sei kein hochwertiger Lebensquell, sondern lediglich ein “vollhygienisiertes Brauchwasser”. Daher sollte versucht werden, durch Energetisierung die “Heilkraft” dem Wassers zurück zugeben.”

________________________________________

WASSERZUBEREITUNG mit normalen SCHUNGIT:
Auf einem Liter Wasser empfohlen wir mindestens 10g Edel-Schungit oder 30g Schungitsplitter. Nach russischem Rezept sollte bei der Verwendung von “normalen” Schungit, die Schungit-Splitter vor der Erstverwendung gewaschen und ca. eine Minute in Wasser gekocht werden. Danach bleibt der Schungit für ca 12 – 24 Stunden (max. 3 Tage) in einem 1 Liter gefüllten Wasserglasgefäss liegen. Nach dieser Wartezeit ist das Schungitwasser mit Fullerene angereichert und fertig zum trinken, diesen Vorgang können Sie beliebig oft wiederholen. Von Zeit zu Zeit sollten Sie die Steine säubern bzw. abzuspülen, danach in die Sonne legen und trocknen lassen.

WASSERZUBEREITUNG mit EDEL-SCHUNGIT:
Den Edelschungit brauchen Sie nicht abkochen, vor dem ertsen Gebrauch die Steine abspülen. Wir empfohlen mindestens 10g Edelschungit pro Liter Wasser. Dazu die Schungit Steine/Splitter wie oben bereits beschrieben in ein Glasgefäß für ca. 8 – 16 Stunden (max. 24 Std.) legen. Fertig!

schungit vs edelschungit

Auch hier empfohlen wir die Steine von Zeit zu Zeit abzuspülen, und in die Sonne zum trocknen legen.

WASSERZUBEREITUNG mit der SCHUNGIT-PYRAMIDE:
Eine 5 x 5cm Schungitpyramide in ein Wassergefäss legen und mit maximal 3 Liter Wasser auffüllen. Die Pyramide einfach in die Mitte des Gefäss legen und mit Wasser auffüllen. Um die maximale Wirkung zu erzielen mind. 24 Stunden stehen lassen. Fertig ist Ihr Schungitwasser, der Vorgang kann beliebig wiederholt werden. Ab und an die Pyramide abwaschen.

REGENWASSER AUFBEREITUNG:
Auf 100 Liter Regenwasser ca. 5kg Schungitsteine und mind. 2 – 3 Tage wirken lassen, danach ist das Schungitwasser fertig zur Verwendung im Garten.

Shungit als Badezusatz:
Durch den Schungit-Zusatz, als Edelschungit-Splitter in einem Baumwollsäcken oder eine Schungit-Pyramide/Würfel ins Badewasser (Schungit mind. 10-15min wirken lassen bei max 40-42°C Wassertemperatur und dann mindestens 20min im Wasser verweilen) wird das körperliche Wohlbefinden gesteigert. Das Baden im Schungitwasser wirkt entgiftend (die Haut ist ja das größte Entgiftungsorgan, dazu hilfreich noch etwas Natron in das Badewasser dazugegen), verbessern die Blutzirkulation und erhöht die Konzentrationsfähigkeit. Ebenso lindet es Ermüdungen und steigert die Leistungsfähigkeit. Darüber hinaus, ist es wohltuend und die Fullerene wirken Hautverjüngend.

HALTBARKEIT & PFLEGE VON SCHUNGIT:
Wir empfohlen, jenen Schungit ab und an abzuspülen und in der Sonne trocknen. Danach können Sie die Schungit-Steine/Splitter wieder verwenden. Bei stark verunreinigtem Wassers (wie Chlor, Algen, Kalk, Eisen,etc.) empfohlen wir den Schungit nach 12-24 Monaten auszutauschen.

Ursache für die Energiestörung durch Stahlen, Handy, Toxine ist eine Drehung gegen den Uhrzeigersinn oder ein ungesundes Energiefeld. Das Schungit-Quantenenergiefeld kehrt diese Drehungen in eine Drehung im Uhrzeigersinn sowie in ein gesundes und biokompatibles Feld um.

Hier ein Skizze, die diesen Prozess veranschaulicht:

Schungit Wirkung gegen Strahlung

________________________________________

________________________________________

Dem Schungit werden viele positive Wirkungen auf Körper und Psyche nachgesagt, welche Sie auch in der entsprechenden Fachliteratur oder im Internet nachlesen können.
Da jeder Stein ein Naturprodukt und daher ein Unikat ist, kann die Abbildung vor Original abweichen. Abweichungen in Farbe, Form und Größe sind möglich. Der Schungit Stein gibt zu Beginn Kohlenstoff (schwarze Farbe) ab, wir empfehlen den Stein vor dem erstmaliegen Aufstellen bzw. Tragen mit kaltem Wasser gut abzuwaschen!

Die hier genannten nachgesagten Wirkungen der Steine sind Informationen, wie man sie z.B. in Fachbüchern, Magazine, Zeitungen oder ähnlichen Medien nachlesen kann. Sie sind nicht schulmedizinisch bewiesen oder anerkannt, daher ist die Anwendung ausschliesslich in eigener Verantwortung, erhebt keinen therapeutischen Anspruch und ersetzt auch nicht den nötigen Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker.

________________________________________

qualitaetssiegel schungit shop